Startseite » Iseri Fasnet

Wer’s nit kennt, hät ebbis vobasst

Wer’s nit kennt, hät ebbis vobasst

Wer’s nit kennt, hät ebbis vobasst

Wer’s nit kennt, hät ebbis vobasst

Iseri Fasnet –
Das gibt es sonst nirgendwo

7 charakteristische Stärken machen die Briilinger Fasnet aus. Da wäre zunächst der Teamgeist, das geschlossene und kompakte Erscheinungsbild der Zunft. Die Urgewalt mit der sich unsere Fasnet ihren Weg bahnt. Der Bürgerstolz, den die Bräunlinger geschichtlich seit Jahrhunderten pflegen. Die Überzeugung, dass sie ihrer Tradition verpflichtet sind. Die Treue und heimatliche Verbundenheit zu ihrer Stadt. Straßen- und Wirtshausfasnet im Einklang und nicht zuletzt Offenheit im Umgang mit Gästen.

Briilinger Fasnet – ’s goht dägegä

TRADITION/BRAUCHTUM/KULTUR – SEIT 1890 UND DAVOR

Organisierte Fasnet gibt es in Bräunlingen seit der Gründung der Narrenzunft „Eintracht“ 1890. Als ehemalige Vorderösterreichische Stadt und damit der engen Verbundenheit zu Villingen gab es parallele Entwicklungen und man gehörte 1924 zu den Gründungsmitgliedern der VSAN.

HEIMAT UND HERZENSSACHE – MIR SIND BRIILINGER

Außenstehenden mag es manchmal befremdlich erscheinen, aber wir leben unsere Vergangenheit und sind stolz darauf. Zähringerstadt, Vorderösterreicher, Badener, eine Enklave in den Fürstenbergischen Landen, eine eigene Brauerei, Freie Bürger die sich verpfändet immer wieder freigekauft haben und ihren Stadtwald tapfer verteidigten.

FEST DER GENERATIONEN – “AGELESS AT ITS BEST”

Generationskonflikte müssen an der Fasnet zurückstehen, denn Alt und Jung feiern gemeinsam ihr Hochfest. Man ist auch nie zu alt oder zu jung für das närrische Treiben. Gemeinsam entwickelt man die Traditionen, übernimmt sie von den Altvorderen und bringt selbst junge Dynamik in die althergebrachten Bräuche.

DEIN LEBENSBEGLEITER – IN GUTEN WIE IN SCHLECHTEN TAGEN

In einer schnelllebigen Zeit ist es wichtig Orientierung und Konstanten im Leben zu haben. Die Fasnet bietet eine dieser Gelegenheiten abzuschalten, sich zu verkleiden sich in eine andere Person zu verwandeln. Dem Alltag zu entfliehen eine schöpferische Pause im gestressten Leben einzulegen, inne zu halten und die Vergänglichkeit zu erfahren.

BODENSTÄNDIG UND BÜRGERNAH – MIR SCHWÄTZÄT MIT‘NAND

Wo gibt es das heute noch, dass zumindest für einen kurzen Zeitraum alle gleich sind. Die Fasnet schafft es, arm oder reich spielt ebenso wenig eine Rolle wie Bürger oder Obrigkeit. Im weiten Rund der Narren spricht Volkes Stimme und es wird kein Blatt vor den Mund genommen.  Auf Augenhöhe hat die Wahrheit ihr Publikum.

DAS BESONDERE IM JAHRESABLAUF – VON MARIA LICHTMESS BIS ASCHERMITTWOCH.

Natürlich ist es in der heutigen Zeit möglich jedes Wochenende bei einer Vielzahl von Events die Sau raus zu lassen, doch das begrenzte Zeitfenster der Fasnet ist nicht zu toppen, gehört sie doch zum festen Bestandteil des Jahreslaufes. Etwas gewachsenes zu bewahren und zu zelebrieren macht diesen Reiz aus.

Klassentreffen, Fasnetheimkehrer, Integration, Gemeinschaft und Identifikation

Die Fasnet wird zum jährlichen Treff für alle, die irgendwann ihre Heimat verlassen haben. Ehemalige Bräunlinger begegnen ihren alten Freunden und der so lebendigen Tradition. Neben der Gemeinschaft bietet das Fest vor der Fastenzeit auch Integration für Neubürger, die sich in der Narrenzunft engagieren und einfach mitmachen.

HISTORISCHER STREIFZUG

Die Narrenzunft „Eintracht“ Bräunlingen ist in der glücklichen Lage viele Fotografien quer durch ihre Geschichte zu besitzen. Es waren die Fotografen Franz Nägele, das Fotohaus Grill in Donaueschingen, Ferdinand Wintermantel, Franz Kleiser, Erich Olschok, Paul Bedrunka, Willibald Neininger und viele mehr, die die Fasnet bildlich als Fotografie oder Bewegtbild festhielten.

ZU DEN BILDER-GALERIEN

NARRENFAHRPLAN

Jährlich wiederkehrende feste Fasnet-Termine können hier gefunden werden.

Ablauf ansehen